Wandtattoo selbst Gestalten

Sticker für die eigenen Wände kann man entweder selber gestalten und sich anschließend produzieren lassen, so hat man ein Unikat und kann sicher sein, wenn man sich nicht gerade für einen Allerweltsspruch oder Allerweltsmotiv entschieden hat, dass sonst niemand über eine ähnliche Wanddekoration verfügt. Die Alternative ist, dass man sich ein Motiv aus einer mittlerweile enorm großen Anzahl von Motiven aussucht.

Wer es mit der Kreativität nicht so hat, der sollte zu einem bereits vorhandenen Motiv greifen. Hier gibt es diverse Kategorien, aus denen man auswählen kann. Soll es ein Motiv für Küche, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Schlafzimmer oder gar Diele sein? Oder vielleicht doch lieber ein Motiv aus den Bereichen Natur, Tierwelt oder Dekoobjekte? Ein modernes Motiv, Retro oder etwas aus dem beruflichen Bereich? Vielleicht entscheidet man sich aber auch lieber für ein schönes Zitat, einen Spruch oder nur ein Wort oder gar eine Kombination aus allen genannten. Die Auswahl ist wirklich riesig und eigentlich sollte hier für jeden etwas Passendes zu finden sein.
Die Preise für ein vorgefertigtes Motiv variieren je nach Größe, wobei meist gilt, je kleiner, desto günstiger und je größer und komplexer, desto teurer. 

Online-Designer machen es den Nutzern leicht, genau die richtige Größe, Form und Farbgebung zu wählen, denn diese akzeptieren nur, was auch wirklich machbar ist und gedruckt werden kann. Bei einem komplett selbst gezeichneten Motiv kann dies schon einmal schwieriger werden und man tut gut daran sich vorher zu informieren und gut zu überlegen, wie alles später aussehen will. Am besten beginnt man hier mit der Auswahl des Zimmers und der Wand, an der das Motiv angebracht werden soll, entscheidet sich dann für eine entsprechende Größe und als Nächstes für eine oder mehrere Hauptfarben oder Töne. Danach kann man sich für Motiv oder Spruch und weitere Details entscheiden, die für ein komplettes Wandtattoo notwendig sind. Wenn möglich, kann man mit einer Grobzeichnung die Größe und den Effekt des gewählten Motives vortesten, damit es später bei dem eigentlichen Wandsticker keine Enttäuschung gibt. Und bitte immer im Kopf behalten, dass je filigraner die Linien, des Motivs, desto dunkler und größer müssen sie sein, um auf der Wand überhaupt wahrgenommen zu werden. Im Grunde genommen genauso, wie bei einem Körpertattoo auch.