Montageanleitung

Unsere Wandtattoos bestehen aus einer seidenmatten, selbstklebenden Vinylfolie. Die Wandtattoos lassen sich auf nahezu allen glatten Flächen wie Tapete, Glas, Holz, Kunststoff, Metall aber auch Raufaser anbringen. Der Untergrund muss sauber, trocken, fett- und silikonfrei sein. Zu jeder Bestellung wird ein Testaufkleber mitgeliefert, mit dem Sie die Klebeeigenschaften an einer unauffälligen Stelle prüfen können. Frisch renovierte Räume sollten mindestens 14 Tage ausgetrocknet sein. Die Verklebetemperatur sollte über 15 °C betragen.

Schritt 1
Legen Sie das Wandtattoo auf einen festen und ebenen Untergrund und drücken Sie die transparente Transferfolie mithilfe der mitgelieferten Rakel fest an das Motiv. Halten Sie das Motiv an die gewünschte Stelle und markieren Sie die Eckpunkte für eine spätere Positionierung mit einem Bleistift.

Schritt 2
Ziehen Sie nun langsam und vorsichtig das weiße Trägerpapier in einem flachen Winkel von der Transferfolie und dem Wandtattoo ab. Achten Sie darauf, dass das gesamte Motiv an der transparenten Transferfolie kleben bleibt. Sollten kleine Teile des Wandtattoos nicht auf der Transferfolie haften bleiben, drücken Sie das Motiv nochmals an und Rakeln es nach bis sich alles auf der Transferfolie befindet.

Schritt 3
Halten Sie die transparente Transferfolie mit dem Wandtattoo mit beiden Händen (bei größeren Motiven zu zweit) an die vorher markierte Stelle und drücken Sie die Ecken fest an die Wand.

Schritt 4
Beginnen Sie nun das Wandtattoo von der Mitte nach Außen zu Rakeln und achten Sie darauf, dass sich das gesamte Motiv fest an die Wand anschmiegt.

Schritt 5
Ziehen Sie jetzt langsam und vorsichtig die transparente Transferfolie in einem flachen Winkel von der Wand ab. Wenn kleine Teile des Wandtattoos auf der transparenten Folie haften bleiben, drücken Sie diese mit der Rakel oder einem weichen Tuch fest an, damit sich das Motiv mit dem Untergrund verbinden kann.

Schritt 6
Zum Schluss sollten Sie kontrollieren ob das Motiv fest an der Wand sitzt und gegebenfalls nochmal nachrakeln. Wenn sich Blasen gebildet haben, können Sie diese ganz einfach mit einer dünnen Nadeln anstechen und die Luft heraus drücken. Sollte Ihnen das Wandtattoo mal nicht mehr gefallen, können Sie das Wandtattoo auch ganz einfach wieder entfernen